Aggressives Verhalten kann eine Vielzahl von Gründen haben, deswegen sollte Sie diesem Verhalten nachgehen und es hinterfragen.

Aggression tritt bei einer gesunden Katze nicht "einfach so auf", sondern wird meist durch eine konkrete Situation oder Reiz ausgelöst.

 

  • Aggression aus Angst

             -> Selbstverteidigung durch Fauchen und Kratzen

             -> Katze hat keinen Fluchtweg, wenn sie sich bedroht

                  fühlt

             -> frühere negative Erfahrungen und Prägungen

 

  • Territoriale Aggression

             -> neue Katze in Wohngemeinschaft

             -> fremde Katze im Revier

 

  • Spielerische Aggression

             -> Langeweile aufgrund von Unterbeschäftigung oder

                  Missverständnisse

             -> demonstrativer Trotz, Katze hat gelernt dadurch

                   ihren Willen zubekommen

 

  • Unangenehme Situationen

            -> Toleranzgrenze beim Streicheln wird überschritten

            -> Katze wird geärgert oder will einfach ihrer Ruhe

                  haben

 

  • Schmerzreize

           -> Berührungen sind unangenehm, schmerzende

                Stellen beim Hochnehmen ect.

 

Um aggressivem Verhalten entgegenzuwirken, müssen Sie zuerst die Ursache des Verhaltens erkennen. Dabei gibt es keine Pauschallösungen, jede Mieze muss für sich gesehen und individuell behandelt werden. Deshalb sollte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Aktuelle Öffnungszeiten der Hundewiese:

 

Donnerstags:  

von 15:30 - 16:30 Uhr 

 

Samstags:

von 14:30 - 16:00 Uhr

 

Alle Öffnungszeitenm gelten für Hunde bis zu einer Widerristhöhe

von ca.50 cm.

 

Wir bitten alle Hundebesitzer, die uns das erste Mal auf der Kleinhundewiese besuchen, sowie auch Gäste der Hundepension, den Impfausweis ihres Hundes mitzubringen!

 

Jeder Hundebesitzer sollte für seinen Hund auch eine Tierhalterhaftpflicht besitzen!

 

Aktuell informiert über

das Wetter auf der

Kleinhundewiese.

 

aktualisiert 05.12.2016