Mäkeligkeit beschränkt sich meist nicht nur aufs Fressen. Oft wird das liebevoll ausgesuchte Schlafkörbchen verschmäht oder die Einstreu der Katzentoilette ist nicht die Richtige und die tollsten Spielsachen werden sowieso ignoriert.

 

Katzen sind große Individualisten und kein Tier gleicht einen anderen, deswegen sollte man die Ursachen erkunden und die Eigenarten akzeptieren.

 

Während der ersten Lebenswochen werden die Kätzchen auf ihr Leben geprägt, deswegen sollte man sich in dieser Zeit nicht auf eine Futtersorte spezialisieren.

Langeweile kann auch ein Auslöser sein, die Katze hat Schwierigkeiten Neues zu akzeptieren und reagiert oft überempfindlich bei den kleinsten Störungen.

 

Mäkeligkeit kann man auch anerziehen! Jeder Katzenliebhaber versucht seinen Stubentiger zu verwöhnen, sei es mit besonders viel Aufmerksamkeit oder Leckereien. Dadurch kann man ungewollt dieses Verhalten verstärken, denn die Katze merkt schnell, wie sie ihre Oberkatze beeinflussen kann, um dass zu bekommen, was sie will.

 

Doch gefressen werden sollte, was im Napf kommt. Doch führen sie keine Zwangsmaßnahmen durch, denn wenn die Katze nicht will, ziehen sie den Kürzeren. Außerdem ist es gefährlich die Katze hungern zulassen. Der Kreislauf sackt ab und es kommt zu einen kritischen Allgemeinzustand.

 

Deswegen hier ein paar Tipp's um die Mieze zum Fressen zu bewegen:

 

  • abwechslungsreich füttern
  • sehr schmackhaftes, leicht verdauliches Futter wählen 
  • Futterumstellung sollte nur langsam erfolgen
  • Futterplatz weit genug entfernt von Katzentoilette
  • Futter erwärmen
  • Fleischbrühe über Futter geben
  • kleine Stücke vorsetzen
  • Appetitanreger einsetzen

aktualisiert 13.08.2016

 

  • Neuigkeiten                     
  • Bilder Sommer 2016           

Hinweise

Wir bitten alle Besucher der Kleinhundewiese die öffentlichen Parkplätze, wie z.B. beim Friedhof

zu benutzen.

Bitte den Ausweichplatz an der Straße freihalten.

Vielen Dank!

Straßensperrung

 

Die Hauptstraße in Großolbersdorf ist vom 07.05.2015

bis voraussichtlich November 2016

zwischen der Gaststätte "Krone" und der B 174

voll gesperrt.

 

Alle Besucher der Hundewiese die aus Richtung Chemnitz/Zschopau kommen, können über Scharfenstein oder über die Heinzebank fahren.

 

Aktuelle Öffnungszeiten der Hundewiese:

 

Donnerstags:  

von 16:00 - 17:30 Uhr 

 

Samstags:

von 14:30 - 16:00 Uhr 

 

 Alle Öffnungszeiten gelten für Hunde

bis zu einer Widerristhöhe von ca.50cm.

 

Wir bitten alle Hundebesitzer, die uns das erste Mal besuchen, den Impfausweis ihres Hundes mitzubringen!

 

Jeder Hundebesitzer sollte für seinen Hund auch eine Tierhalterhaftpflicht besitzen!

 

Vielen Dank an Diane und Uwe für die tolle Unterstützung, für die Pflege des Rasens und für die vielen kleinen anderen Angelegenheiten, die von euch auf der Kleinhundewiese erledigt werden! Wir wissen es zu schätzen!

 

 

Aktuell informiert über

das Wetter auf der

Kleinhundewiese.